Discord

Was ist Discord?

“Discord (auch Discordapp) ist ein Onlinedienst für Instant Messaging, Chat, Sprachkonferenzen und Videokonferenzen, der vor allem für Computerspieler geschaffen wurde.Discord kann als Webanwendung oder mit proprietärer Client-Software auf allen gängigen Betriebssystemen genutzt werden. Discord gibt an, mehr als 250 Millionen registrierte Nutzer zu haben.”
Aus Wikipedia

Pro & Contra

➕ Im Browser, als Programm und als mobile App verfügbar.
➕ Kostenlos.
➕ Die meisten “Gamer” haben es schon installiert und Erfahrung damit.
➕ Breite Community, man findet viel Hilfe im Internt.
➖ Etwas überladen, die vielzahl der Möglichkeiten kann einen überfordern.
➖ Erst ab 13 Jahren (AGB).

Wie wird es genutzt?

Im Zuge der Corona-Krise hat auch Discord reagiert und bietet nun einen einfachen Weg, mit seinem Klassenzimmer in eine Virtuelle Umgebung umzuziehen. Dazu schrieb “Ro” im deutschsprachigen Support-Blog von Discord:

Menschen aus dem Bildungssystem überschütten uns mit Anfragen, sie alle wollen wissen: „Wie kann ich Discord nutzen?“

Discord bietet euch:

  • Einen klar definierten, kostenlosen Klassenraum, den man nur mit Einladung betreten kann
  • Textkanäle zur Organisation von Unterrichtsstunden, Hausaufgaben oder Lerngruppen
  • Sprachkanäle für Einzelgespräche und Gruppendiskussionen, aber auch für Sprechstunden
  • Einen virtuellen Ort für Unterricht in Echtzeit, an dem bis zu 50 Personen gleichzeitig teilnehmen können

Ihr möchtet mit eurem Klassenzimmer zu Discord umziehen, habt Discord aber vorher nie genutzt? Wir haben uns etwas ausgedacht, um euch den Anfang leicht zu machen. Klickt hier, meldet euch ganz einfach an und ihr erhaltet automatisch ein vollständig eingerichtetes Klassenzimmer.

Außerdem haben wir einen Überblick dazu erstellt, wie Discord für Online-Lerneinheiten genutzt werden kann. Bitte beachtet, dass das Mindestalter für die Nutzung von Discord bei 13 Jahren liegt, jüngere Schüler können diesen Dienst also nicht nutzen.

Klickt man auf diesen Link gelangt man zu einer Anmeldemaske, die direkt ein Template für ein virtuelles Klassenzimmer bereithält:

Anmeldung zum Discord-Klassenzimmer

Nachdem man seinen Account eingerichtet hat, kann man den Namen für sein “Klassenzimmer” eingeben:

Name des Klassenzimmers

und schon landet man auf einem vorbereitetem Server:

Discord-Oberfläche

Links sieht man die “Räume” bzw, Kanäle, denen man beitreten kann. Kanäle mit einem # davor sind Chats (hier z.B. welcome, mktg-305), Kanäle mit einem 🔈 davor (hier z.B. “MKTG 305”) sind Sprachchats. Über das Zahnrad ⚙ unten Links gelangt man zu den Einstellungen für seinen Nutzer, hier werden vermutlich die Einstellungen für Sprache & Video am interessantesten sein.

Weiterführende Informationen

Zuerst möchte ich noch mal den deutschsprachigen Blogpost von Discord selber empfehlen, hier wird im unteren Teil auch kurz erlärt, wie man Discord nutzt.

Als nächstes gibt es dieses deutsche Tutorial, welches einen in der ersten Hälfte groben Überblick über Discord bietet:

Last but not least hier ein Erfahrungsbericht eines Lehrers über Unterricht via Discord.